"Für Wasser gibt es keinen Ersatz!"

Angesichts der Wasserproblematik im Libanon appelliert der Rotary Präsident Ian Risley bei der Presidential Peacebuilding Conference in Beirut an das Publikum: „Wir dürfen nicht vergessen: Für Wasser gibt es keinen Ersatz“. Die Chefredakteurin des Rotary Magazins Verena Maria Amersbach berichtet in der aktuellen Ausgabe über die Konferenz.

Trink Wasser für Zambia!

Durst? Dann dreh den Wasserhahn auf und trink. So einfach geht es in der Schweiz. In Ländern wie Zambia haben die Menschen dagegen nur schwer Zugang zu sauberem Trinkwasser.  Das cewas Start-up „Wasser für Wasser“ ändert dies. Mit Einnahmen aus dem Wasserausschank in einem luzerner Restaurant werden Wasserleitungen in Zambia finanziert. Das SRF berichtete am 27.10.2017 in der Sendung „10 vor 10“ in einem „Fernsehbeitrag“ über die geniale Idee.

Gravit’eau erhält prix eco.ch für nachhaltige Wasseraufbereitung

Das Schweizer Nachhaltigkeitsforum eco.ch hat am 31. März 2017 im Theater Basel vor rund 500 Besuchenden die Schweizer Nachhaltigkeitspreise verliehen. Der Schweizer Nachhaltigkeitspreis prix eco.ch 2017 geht in der Kategorie Hauptpreis an das Projekt Gravit’eau der Eawag und der Hochschule für Life Sciences FHNW für ihr herausragendes Engagement für nachhaltige Wasseraufbereitung. Ebenfalls überzeugen konnte das Projekt AquAero mit ihrer Technologie, die Wasser energieeffizient aus der Luft gewinnt, und den Publikumspreis erhielt. Ein Sonderpreis ging an Viva con Agua Schweiz. Wasserbotschafter und Expeditionsschwimmer Ernst Bromeis ist diesjähriger Gewinner in der Kategorie „Hoffnungsträger“.

Die Preisverleihung wurde in Partnerschaft mit dem Wasser-Start-Up-Programm cewas, der Swiss Bluetec Bridge und der Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit (DEZA) durchgeführt.

Safe!Pad ist online

„This is real. Turning banana fiber into wealth.“ – „Das ist eine wahre Geschichte. Wir verwandeln Bananenfaser in Wohlstand.“ Dies sind die Begrüssungsworte der brandneuen Safe!Pad Website (vormals GreenPads). Die Geschichte hinter diesem Projekt ist es absolut Wert gelesen zu werden.

Termine 2017: cewas Open Working Day

Der cewas Open Working Space bietet die Möglichkeit, das Team und die Arbeit von cewas unkompliziert kennenzulernen. Alle zwei Wochen steht es Interessenten offen, cewas im Büro in der Stadtmühle Willisau zu besuchen. Das Team von cewas freut sich auf einen konstruktiven Austausch!


Oktober: 5./26,

November: 16.

Dezember: 7.

Green Pads - Gewinner des ersten cewas Startup-Wettbewerbs

Lawrence Afere aus Nigeria ist der Gewinner des ersten cewas Start-up-Wettbewerbs. Seine Geschäftsidee „Green Pads“ überzeugte sowohl die Jury als auch das Publikum. Als Bananen Bauer war Lawrence auf der Suche nach Möglichkeiten, die Blätter und Stängel von Bananen Bäumen zu verwenden. Lawrence wurde auf die Problematik von kaum erschwinglichen Hygieneprodukten auf dem nigeranischen Markt aufmerksam. Diese Problematik führte soweit, dass viele Frauen und Mädchen in der Menstruationsperiode nicht das Haus verlassen. Eine hohe Fehlrate in der Schule war die Folge. Lawrence kam die Idee aus den Nebenprodukten seiner Bananen Bäume, Hygieneartikel zu schaffen – eine Win-Win Situation war entstanden! „Green Pads“ erhält ein Stipendium bei dem bevorstehenden Start-up-Programm, sowie eine Finanzspritze von CHF 5000.-, um das Geschäft zu starten.

Have you ever heard of shrimp shell filters to remove textile dyes?

Or silica gel that turns thin air into drinking water? These are some of the innovations being developed by the 13 young water entrepreneurs who came from Asia, Africa and Latin America to participate in this year’s cewas start-up programme. Learn more about Isabel, Beth and their fellow participants here.

Last month 13 young entrepreneurs from Africa, Asia and Latin America pitched their water and sanitation business ideas to the Vice-Prime Minister of Belgium and Ambassadors from Uganda, Kenya, Indonesia and Ghana, amongst others. The pitching event In Brussels marked the final milestone on their 5-weeks journey to completing the cewas Start-up Programme.

Weiterlesen

Jetzt für den ReSource Award bewerben!

Unternehmerische Initiativen, die Widerstandskraft im Wassermanagement fördern, können sich jetzt für den ReSource Award Anfang 2019 bewerben! Bestenfalls erhalten sie dann finanzielle Unterstützung sowie Coachings, um ihren Einfluss zu erhöhen. Die Bewerbungsfrist endet am 16. März 2018.
Hier gibt es alle nötigen Infos.

cewas Middle East lanciert seine neue Website

Die Website der cewas Tochter „cewas Middle East“ erscheint in neuem Design und mit erweiterten Inhalten. Die Angebote an Unternehmer aus arabischen Ländern sind grossartig: Start-up Programme in Libanon, Palestina und Jordanien; plus Zugang zu Trainings und Instrumentarien im Bereich Wasser- / Abwasser-Management.

Mosan gewinnt den SEIF Award für Social Entrepreneurship 2016

Zitat:
„Den Award für soziales Unternehmentum sprach die Jury MoSan zu. Das Zürcher Unternehmen hat ein Klo entwickelt, das den Urin von den Fäkalien trennt und damit Krankheiten verhindert. Das Urteil der Jury: eine simple, aber wirkungsvolle Lösung, um den Milliarden Menschen zu helfen, die keinen Zugang zu Toiletten haben. Das mobile Klo könnte auch in Flüchtlingslagern zum Einsatz kommen.“

SedaConsult gewinnt Schweizer Umweltpreis

Wir gratulieren dem cewas Start-Up SedaConsult, das den Schweizer Umweltpreis 2015 in der Kategorie „Jugendförderung “ gewonnen. Der Start-Up Award ist mit CHF 10’000 prämiert.

SedaConsults Ziel ist es, die Transparenz, Integrität und Nachhaltigkeit in der Textilindustrie zu verbessern.

cewas Pitching Event mit Apéro: Freitag, 24. August 16:30 bis 19 Uhr in Willisau

Liebe cewas Freunde und Partner,

Für das diesjährige Start-up Programm haben wir zusammen mit Young Water Solutions und der Swiss Re Stiftung 14 junge und engagierte Entrepreneurs aus Afrika, Asien und Lateinamerika ausgewählt. Im Programm haben wir viele spannende Vorträge und Exkursionen für unsere Teilnehmer – jedoch müssen sie auch gefordert werden! Und hier möchten wir Ihre Organisation miteinbringen: Wir organisieren ein Pitching Event, an dem jeder Teilnehmer seine oder ihre Start-up Idee einem ausgewählten Publikum mit Experten aus dem W&S Sektor vorstellt und wertvolles Feedback erhält.

Datum und Uhrzeit: Freitag, 24. August 16:30 bis 19 Uhr in Willisau

Adresse: Stadtmühle Willisau, Müligass 7, CH-6130 Willisau (Google maps)

Das gesamte cewas Team sowie alle 14 Teilnehmer würden sich sehr über Ihre Teilnahme freuen. Wenn Sie dabei sein möchten, senden Sie bitte sobald wie möglich eine Bestätigung an franka.voss@cewas.org.

Wir freuen uns Sie in Willisau begrüssen zu dürfen!

Tandiwe Erlmann

Projekt managerin cewas start-up programme

BENAA beim "UNESCO Youth Forum" in Paris

Kareem Khaled Hassan vom cewas Start-up BENAA nahm am UNESCO Youth Forum (25th-26th of October 2017) in Paris teil. Er wurde als einer der einflussreichsten jungen Menschen ausgewählt und leistete einen Beitrag zu Wissensmanagement und -aktivierung für junge Menschen im Mittleren Osten. UNESCO veröffentlichte sein Statement hier

Blog über Integritätsmanagement

Im Nachgang der Stockholm World Water Week veröffentlichte die Organisation WIN (Water Integrity Network) einen Blog zum Thema: „Wie Integritätsmanagement Methoden Veränderungsprozesse in Organisationen unterstützen.“ Der Blog beleuchtet insbesondere die Fallbeispiele, welche während des WIN Seminars an der Stockholm World Water Week präsentiert wurden.

Wassermühlengespräche - Bericht im Willisauer Boten

Wassermühlengespräche ist eine Veranstaltungsreihe der Vereine aquator und cewas. Am 15. November 2016 war die Veranstaltung zu Gast in der Stadtmühle Willisau – am Hauptsitz von cewas. Naheliegenderweise standen Innovationen aus der Region rund um das Thema Wasser im Fokus. In kurzen Präsentationen stellten drei GründerInnen ihre Wasserinnovation „Made in Willisau“ vor und erläuterten wie regionale Ideen globale Relevanz erlangen können.

Der Willisauer Bote berichtete über den Anlass.

Integrity Management Toolbox ist JETZT ONLINE

Die Integrity Management Toolbox, mitentwickelt von cewas und dem Water Integrity Network, unterstützt Organisationen im Wassersektor wie Versorger, kleine und mittlere Unternehmen und öffentliche Einrichtungen bei der Integration von Integrität in ihre strategischen Pläne, Geschäftsmodelle und tägliche Praxis. Ziel ist die negativen Resultate von Korruption und dadurch einhergehende Risiken zu minimieren und gleichzeitig die Leistung zu steigern.

up-to-date und durchsuchbare Integritätsrisiken und Werkzeuge
Leitlinien für die führende Integrität von Veränderungsprozessen
neue unterstützende Materialien und Anweisungen für die Integrität Management Trainer
Informationen über die Integrität Management Einbettung Ansätze auf Sektorebene

Die Online-IM Toolbox enthält:

  • up-to-date und durchsuchbare Integritätsrisiken und Werkzeuge
  • Leitlinien für Veränderungsprozessen, um Integrität zu etablieren
  • neue unterstützende Materialien und Anweisungen für die Integrität Management Trainer
  • Informationen über die Einbettung von Anti-Korruption Ansätzen auf Sektorebene

Die Toolbox ist jetzt online.