Maßgeschneiderte Trainings

cewas ist darauf spezialisiert, Trainings auf die Bedürfnisse von Interessengruppen abzustimmen und individuell zu entwerfen, entwickeln, umzusetzen und zu evaluieren. Dank umfangreicher Expertise im Bereich Geschäftsentwicklung, Wasser und Hygiene, Projektmanagement, Unternehmens- und Regierungsführung sowie Integritäts- und Veränderungsmanagement, ist cewas darauf ausgerichtet, Trainings zu konzipieren, um Veränderungen herbeizuführen, die bei Organisationen zu höchster Effizienz und einer besseren Außendarstellung führen.

 

Training für Nachhaltiges Wasser- und Abwassermanagement 

cewas bietet  in Zusammenarbeit mit seecon und anderen Hauptpartnern wie Cap-Net, BORDA, DRC oder GTO,  regelmäßig und weltweit Trainingskurse im nachhaltigen Wasser- und Abwassermanagement (SSWM) an. Diese basieren auf der SSWM-Toolbox und helfen den Teilnehmenden, alle relevanten Bestandteile des nachhaltigen Wassermanagements nachzuvollziehen und selbst in der Praxis anzuwenden.

Der SSWM Training-Kurs ist ein partizipativer, ganzheitlicher und interdisziplinärer Ansatz. Ein wichtiger Bestandteil ist die Interaktion zwischen den Teilnehmenden: Eins-zu-eins Schulungen, Gruppenarbeit, Fallbeispiele, Rollenspiele und Besuch von Institutionen, die den Ansatz bereits erfolgreich umgesetzt haben. Auf diese Weise sollen Teilnehmende Kreativität entwickeln und den ganzheitlichen Ansatz praktisch umsetzen.

Die SSWM-Trainings finden seit 2010 in Nepal, Indien, den Philippinen, Peru, Bolivien, Italien, der Schweiz, Slovenien, Mexiko, Namibia, Nicaragua, Kurdistan und Brasilien in den vier Sprachen Englisch, Deutsch, Spanisch und Portugiesisch statt. Über 700 Personen haben bereits daran teilgenommen.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte Projektleiterin Leonellha Barreto Dillon leonellha.barreto-dillon@cewas.org

oder besuchen die Webseite unserer SSWM Toolbox hier

Sicherheit im Abwassersektor

Zuverlässige Wasserlieferung, sicherer Abwasserbetrieb und Lebensmittelsicherheit. – Dies sind die Hauptkomponenten, um öffentliche Gesundheit und menschliches Wohlbefinden zu gewährleisten.

Die Komponenten sind miteinander verknüpft und an Örtlichkeiten gebunden, aber leider auch von vielen Obrigkeiten, insbesondere in Ländern mit begrenzten Ressourcen,  vernachlässigt. Sicherheit im Abwassersektor (SSP) wurde von der  WHO entwickelt, um Gesundheitsrisiken auf allen Ebenen der Wasserversorgung zu verringern. Es bringt Hauptakteure an einen Tisch, um potenzielle Gesundheitsrisiken zu identifizieren und für Verbesserungen der Arbeitsabläufe zu sorgen.

cewas bietet als WHO zertifizierter SSP-Ausbilder maßgeschneiderte Trainings und Workshops für Interessengruppen im Bereich Sicherheit im Wasserversorgungssystem an.

In Kalkutta, Indien wurde im August 2016 ein SSP- Training durchgeführt , weiter in Richmond und Lima im September 2017.

Für weitere Informationen, besuchen Sie folgende Webseite
http://www.who.int/water_sanitation_health/publications/ssp-manual/en/

oder kontaktieren Sie die Projektleiterin Leonellha Barreto Dillon leonellha.barreto-dillon@cewas.org

SSWM in Notfallsituationen und beim Wiederaufbau

Abwassersysteme sind höchst anfällig in Not- und Katastrophenfällen. Eine gute Absicherung durch Präventivmaßnahmen kann Krankheiten verhindern.

cewas bietet, gemeinsam mit der German Toilet Organisation (GTO), SSWM Trainings für Notfälle und für den Wiederaufbau, um Verantwortliche auf die Bedeutung und Auswirkung von WASH-Komponenten (Wasser, Abwasser und Hygiene) hinzuweisen. Dabei wird auf eine Umgestaltung von Wasser, Abwasser und Hygienebetrieb in Design, Planung und Aufbau speziell in umgesiedelten Gemeinden abgezielt.

Das Training bietet Akteuren aus dem WASH- Sektor Instrumente für Planungs- und Aufbaumaßnahmen  in dem Bereich. Weiter haben Teilnehmende die Möglichkeit des Wissensaustauschs untereinander, um Abwassersysteme anhand realer Fallbeispiele zu entwickeln und Einblicke durch Praxisbeispiele zu erhalten. Das Training wird seit 2016 in Kurdistan und Jordanien durchgeführt.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie die Projektleiterin Aline Bussmann aline.bussmann@cewas.org oder besuchen Sie unsere cewas Middle East website

Abwassersysteme und -technologien

cewas bietet seit 2016 den Workshop „Wassersysteme und -technologien“ an. Dieser basiert auf den Ansätzen Tilley, E.; Ulrich, L.; Luethi, C.; Reymond, P.; Zurbruegg, C. (2014) des schweizerischen Wasserforschungsinstituts (Eawag) der ETH Zürich.

Der Workshop wurde als SSWM Training konzipiert und speziell den Bedürfnissen von Wassertechnik-Ingenieuren angepasst. In dem 3-tägigen Training wird Wissen über dezentralisierte Abwassersysteme und -technologien vermittelt, die für verschiedene örtliche Gegebenheiten zugeschnitten sind. Es bietet eine Möglichkeit für Fachleute aus dem Privatwirtschaftssektor, Universitäten,  Gemeinden sowie Unternehmerinnen, die im WASH-Sektor (Wasser, Abwasser, Hygiene) aktiv sind. Sie erweitern ihr Wissen um 57 Technologien für 5 Gebrauchsklassen (Benutzeroberfläche, Speicherung und Sammlung, Bereitstellung, (semi-) zentralisierte Aufbereitung und Freisetzung). Insgesamt also 9 verschiedene Systeme für einen kompletten Kreislauf.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte Projektleiter Martin Wafler martin.wafler@cewas.org

oder besuchen unsere cewas Middle East Webseite, um mehr über unser letztes Training in Jordanien zu erfahren.

Projekt Management Trainings

Alle, die schon mal an einem Projekt teilgenommen haben, werden zustimmen, dass es nicht einfach ist, dieses erfolgreich auf den Weg zu bringen. Schwierigkeiten können auf unterschiedlichen Ebenen auftreten: Sprengung des zeitlichen und finanziellen Rahmen, inadäquate Resultate, nicht zufrieden gestellte Kunden, Stress im Team und andere negative Auswirkungen.

Cewas hat daher ein Training für Projektmanagement entwickelt, um Teilnehmer besser zu helfen, sich zu organisieren, Projekte zu planen und zu kontrollieren, um Potenziale zu bündeln und maximieren und aktuellen und zukünftigen ProjektmanagerInnen dabei zu helfen, jeden Schritt zur richtigen Zeit und auf der richtigen Ebene je nach Größe und Komplexität eines Projektes zu organisieren. Während des dreitägigen Trainings sind die Teilnehmenden aktiv in den Lernprozess involviert, gestalten und entwickeln reale Projekte auf allen Ebenen des Projektplanungszyklus´ und wenden das erworbene Wissen direkt in der Praxis an. Dieser Rahmen ermöglicht es, den Teilnehmenden, besimmte Vorlagen und Instrumente für ihren Projektkontext anzupassen und die Vorteile und Kenntnisse aus erster Hand direkt anzuwenden in der täglichen Projektmanagementpraxis.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte Projektmanager Janek Hermann-Friede Janek.Hermannfriede@cewas.org